Galerie Eisdiele Goho

Nach einigen Jahren des Leerstandes ist seit Oktober 2014 die Eisdiele in Gostenhof zurück.
Geblieben ist die historisch allseits bekannte grüne Fassade mit blauem Schriftzug, wohinter sich allerdings ein völlig neues Konzept präsentiert.
Florian Karnik der neue Inhaber, hat hier eine Mischung aus Eisdiele, Tagessafe, Bar und Galerie geschaffen.

Werke verschiedener Künstler gestalten die Wände und fast alles was man sieht, kann auch erworben werden – vom Eis bis zum Designerstuhl.

Die ausgefallenen  Eissorten kommen von “Eis im Glück“ und sind alle ohne Farbe- und Konservierungsstoffe. Aktuell gibt es super leckere Sorten wie Lebkuchen, Zimt und Wiener Mandel.
Und nur um mal eine Idee vom Kuchen zu bekommen – sizilianische Knusperrolle mit Creme aus Ricotta, Schokotropfen und kandierter Orangenschale – noch Fragen?

Kommentieren
Keine Kommentare zu Galerie Eisdiele Goho

Café Mainheim

Das Café Mainheim liegt im Stadtteil Gostenhof unweit Planetarium und Rochusfriedhof. Früher war es mal eine Apotheke und aus den übrig gebliebenen Buchstaben entstand der Name. Zack, ganz schlicht und praktisch. Die Inhaber haben mittlerweile gewechselt, aber das Konzept ist geblieben. Wichtig sind ihnen für die Gerichte regionale gute Zutaten, die Kuchen backen sie selbst und ihr Kaffee kommt aus einer Nürnberger Kaffeerösterei. Ich gehe gerne dort hin, es ist ruhig, bietet viel Platz und das Personal ist sehr nett.

Ich mag diesen schlichten, großen Raum. Eigentlich unspektakulär, aber trotzdem sehr gemütlich. Durch die riesigen Fenster fühlt man sich, auch wenn es draussen kalt ist, nicht eingesperrt und kriegt was vom Stadtteilleben mit.

Ja, keine Ahnung, aber der Kaffee hier würde ihm sicher schmecken.

Kommentieren
Keine Kommentare zu Café Mainheim

Café Wohlleben

Seit 2011 gibt es das Café Wohlleben – sehr schnell waren die Sitzplätze der beiden kleinen Räumlichkeiten gut besetzt und um eine Reservierung kommt man heute insbesondere während der Frühstückszeit nicht rum.

Von außen auf eine charmante Weise unaufgeregt, zeigt es sich im Innenbereich einladend und gemütlich – mit viel Liebe zum Detail und einer Menge an schönem Firlefanz und Schischi.

Die beiden Inhaber Alexander Hildebrandt und Friedel Hentrich die neben dem Cafe Wohlleben auch das Catering-Unternehmen “keepers & cooks“ betreiben, setzen auf Qualität und sind vor allem für Ihre fantastischen selbstgebackenen Kuchen weit übers Wohlleben hinaus bekannt.

Zu Frühstücken bekommt man verschiedene Variationen mit Leckereien wie Serrano Schinken, saisonal marinierter Hähnchenbrust, niedergegartes Roastbeef, Manchego Käse, hausgebeizten Lachs, hausgemachte Brotaufstrich und Dinkel Walnuss Brot. Das Frühstück “Muskelkater“ bekommt man auf Wunsch auch vegan . Dazu einen feinen Cafe der Rösterei Rösttrommel, einen Tee vom Kräuterhaus Wurzelsepp an der Fleischbrücke oder feine hausgemachte Limonade und der Tag kann beginnen.

 

 

Kommentieren
Keine Kommentare zu Café Wohlleben

Salon Regina

Ich bin oft und gern  im Café, mach ich sogar lieber als essen gehen. Abends bin ich manchmal zu faul oder müde um noch aus dem Haus zu gehen, aber tagsüber schnell mal Kaffee trinken, das klappt doch eigentlich immer. Eines meiner Lieblingscafes ist der Salon Regina in Gostenhof. Es ist gemütlich und liebevoll eingerichtet, mir gefallen die Farben, das Publikum und die hausgemachten Kuchen. Wer noch nicht hier war, findet es so

Ich hoffe, euch gefällt es da auch

Christine

der Platz, gleich hinter der Kuchentheke, direkt am Fenster…

pinke Orchideen und gelber Lampenpudel, das ist eine Mischung, die schön knallt…

die Speisekarte ist so beliebt, das sie leider manchmal „vergriffen“ ist…

tja, mein kleiner Schnucki leuchtet zwar nicht, fühlt sich aber trotzdem pudelwohl…

Kommentieren
2 Kommentare zu Salon Regina

Trödel doch mal

Flohmärkte sind eine Leidenschaft von mir. Was man da für Schätze entdecken kann. Die Hälfte meines Mobiliars habe ich so über die letzten Jahre zusammen getragen. Viele finden ja die Vorstellung, mit gebrauchten Sachen zu leben schrecklich, aber ich finde Trödel toll. Ich entdecke IMMER etwas: eine shabby Holzschublade, verbeulte Zinkeimer, alte Blechdosen, skurrile Lampen, zerfledderte Landkarten und an alten, abgeliebten Spielzeugtieren kann ich ganz schlecht vorbei gehen. Vor allem an Hunden und Eseln. Als Kind hatte ich Mufti, meinen Zwergesel und Whisky, einen Dackel, die ich beide sehr geliebt habe. Vielleicht kann ich deswegen so schwer widerstehen, wenn ich Vertreter ihrer Gattung auf einem Stand entdecke…

Besonders gern gehe ich auf diesen Flohmarkt, der jeden zweiten Sonntag im Monat stattfindet.

Christine

wunderschön, diese alten Hefte…

Mufti Nr. 6 – hier noch in der Kiste versteckt, mittlerweile bei mir zuhause eingezogen..

nicht hübsch, aber rührend…

der musste auch mit

Kommentieren
Keine Kommentare zu Trödel doch mal

Macht malen glücklich?

Hallo, habt ihr früher auch immer in euren Schulheften rumgekritzelt, wenn die Stunden in der Schule sich wie Kaugummi hingezogen haben? Oder beim telefonieren mit Oma? Ich mache das heute noch oft. Für mich ist das wie meditieren, ich kann dann völlig abschalten umd mich entspannen. Heute habe ich keine Schulhefte mehr, deswegen habe ich mir heute ein richtig schönes, schweres Büttenpapier gekauft und statt einem Kugelschreiber einen neonpinken Filzstift benutzt. Wenn ihr denkt, ein großes Ornament zu malen ist schwer, täuscht ihr euch. Ich zeige euch in einzelnen Schritten wie ich Runde für Runde meine Zeichnung vergrößert habe. Vielleicht habt ihr ja Lust auch mal wieder ein bißchen rumzukritzeln. Jetzt kommen ja bald wieder diese herrlich nebligen Herbsttage, in denen man sich zuhause mit Tee und Keksen  gemütlich einmummeln und dabei ganz tiefenentspannt  malen kann. Ich wünsche euch viel Spaß dabei.

Christine

los gehts….

die nächste Runde,  da hab ich noch mit Bleistift ein bißchen die Rundung angezeichnet…

ab jetzt frei Schnauze – keine Angst, wenn es sich nicht überall symetrisch ausdehnt, sieht eh viel besser aus…

mal etwas vergrößert…

jetzt hat es grad was von einem Meeresungeheuer…

so, jetzt ist das Blatt voll, immerhin einen Meter hoch…

so sieht das Bild übrigens auf der Rückseite aus…

gefällt mir auch ganz gut, hat ein bißchen was von einer alten, abgeblätterten Wandmalerei…

 

Kommentieren
2 Kommentare zu Macht malen glücklich?

Wochenmarkt Platnersberg / Nürnberg

Seit wir mal auf dem kleinen Wochenmarkt am Platnersberg in Erlenstegen waren, lieben wir diesen Ort und geben uns dort gerne der Illusion hin, gerade im Urlaub zu sein. Hier kann man wunderbar entspannt Kaffee trinken im Caffe-con-Moto, einem bis ins Detail liebevoll zur Cafebar umgebauten VW Bus. Es gibt dort neben Kaffeespezialitäten sehr leckeres Gebäck und auch immer ein warmes, deftiges Gericht. Daneben bieten in der schönen, alten Parkanlage unter den großen Bäumen regionale Händler ein breit gefächertes Sortiment frischer Lebensmittel an. Man bekommt hier fast alles was man für ein Essen braucht.

Es gibt handgemachten Biokäse in großer Auswahl, frischen Fisch, Fleisch und Wurstwaren, Geflügel, Obst und Gemüse, Biobackwaren, Milchprodukte, Honig, Marmelade und auch Blumen.

Es ist wunderbar: wir kaufen ein, quatschen dazwischen mit netten Leuten bei Kaffee oder einem Gläschen Sekt, unser Einkaufskorb füllt sich stetig, die Kinder schlecken Eis und der Hund dreht glücklich seine Runden.

Jippie – so schön und leicht kann das Leben mitten in der Stadt sein.

.

Das Café ist der Treffpunkt für alle auf dem Markt, auch die Händler selbst trinken dort gern ihren Kaffee.

Sicherlich ein sehr schöner Arbeitsplatz, vor allem bei warmen Temperaturen.

Und auch für richtig Hungrige gibt es wöchentlich wechselnd was Feines: Antipasti, Eintöpfe und  Suppen.

Beim Blumenstand können wir  auch nie vorbei gehen ohne  einen schönen Strauß mit heimzunehmen.

Der Käsestand Reimehof hat ganz wunderbaren Biokäse in einer tollen Auswahl, alles handgemacht. Und besseren Quark und Joghurt als hier findet man nirgendwo.

Energie und gute Laune nehmen wir satt und glücklich mit. Ciao, schön wars, bis nächste Woche dort vielleicht.

Kommentieren
2 Kommentare zu Wochenmarkt Platnersberg / Nürnberg